Print this page

News Dezember 2011

Wir wünschen allen Menschen und Tieren einen guten

Rutsch und vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und alles,

was sich jeder für sich selbst wünscht, für 2012!


News vom 28.12.2011

Eine Pflegestelle mit der Aussicht auf Adoption haben Bebino und Bebito ergattert.


Noch im alten Jahr den Sprung nach Deutschland haben diese 3 Nasen gemacht:

Bary Ballesteros Woods



News vom 26.12.2011

Ein eigenes Zuhause hat sich der kleine Aquarius gesichert, er ist heute aus der Pflegestelle ausgezogen :-).


News vom 25.12.2011

Den Sprung in das eigene Zuhause hat soeben Jenny von der Pflegestelle aus geschafft. Alles Gute, kleine Maus!


Frohe Weihnachten

wünschen wir all'' unseren Freunden, egal ob Mensch oder Samtpfote. Wir hoffen für alle auf ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest. Im Herzen haben wir die, die nicht in einer warmen Stube unter dem Weihnachtsbaum feiern dürfen.


Geschafft haben es heute noch Auiui, Copitto und Solea in ein eigenes Zuhause, Mixti durfte endlich auch auf eine Pflegestelle in Österreich umziehen. Ebenfalls die Gelegenheit ergirffen haben Mailito und Aryd - auch sie werden unter dem eigenen Baum feiern :-).

Anbei Fotos, welche wir noch mit der Vorweihnachtspost erhalten haben.... es zeigt Jet, einen ehemaligen ANAA-Kater, der im Januar 2011 in ein dt. Zuhause umziehen durfte und dort jetzt sein 1. Weihnachtsfest verbringt sowie Onox, der bereits im Jahr 2007 vermittelt wurde :-) und bzgl. Weihnachten ein alter Hase ist.

Kerstin Ridder

Jet Onox im Arm von Freund Whooper
Und noch kurzfristig eingetroffen..... weitere glückliche ANAA-Fellnasen, zusammen in einem Zuhause :-)


News vom 23.12.2011

Heute haben es noch einige Fellchen geschafft..... Copitto, Auiui und Solea sind in ihre neuen Zuhause umgezogen und unsere weiße, taube Mixti hat sich in Österreich ein Pflegeplätzchen gesichert.


Bald ist Weihnachten

Liebe ANAA-Katzen-Freunde,

bald ist es wieder soweit, Weihnachten steht vor der Tür, das Fest der Liebe. Alles geht etwas besinnlicher, alle sind netter, jeder versucht, Ruhe und Frieden zu finden zumindest für die Zeit der Feiertage..

Wir möchten uns bei Ihnen bedanken für Ihre Hilfe und Unterstützung. Seit unserer Vereinsgründung im August diesen Jahres konnten wir den Spaniern schon helfen, einige Rechnungen für spezielle Notfellchen zu tragen oder auch Kosten hier vor Ort, die durch die spanischen Pflegetiere anfallen, aufzufangen. Wir möchten uns hierfür ganz herzlichen bedanken, vor allem im Namen unserer Tiere.

Trotzdem bleibt es weiterhin dabei, finanzielle Mittel fehlen an vielen Ecken, es stehen immer Operationen an und unsere Notfallkatzen nehmen kein Ende. Torcci, unsere kleine Siam-Mix-Maus, hat ihre Operation mittlerweile gut überstanden, trotzdem ist die Behandlung nicht abgeschlossen. Die für Hermine gesammelten Spenden haben wir für Torcci nach Spanien geschickt, da Hermine das große Glück hatte, direkt über die Tierärztin ein neues Zuhause finden zu können. Bone, der kleine Unglücksrabe in Madrid, durfte bei seiner Pflegemama bleiben, da nun zu der Beinamputation, der Hämobartonellose, der Infektion des andern Vorderbeines auch noch ein Knochenbruch im Fußgelenk dazu gekommen ist.

In Spanien sitzt als neues Notfellchen der kleine Patuco, der ein defektes Auge hat. Unser kleiner roter Bary, der ebenfalls einäugig ist, wartet schon länger auf ein neues Zuhause. Ganz dringend werden für unsere Fellnäschen neue, liebvolle Zuhause gesucht ? viele von ihnen warten wirklich schon so lange, z. T. seit letztem Jahr - auch hier in Deutschland auf Pflegestellen. Kater Willi, der in Spanien erhängt werden sollte, sucht hier nun schon fast 2 Jahre seine Menschen. Pintito und Ojitos mit Kumpel Solo warten bereits seit über einem Jahr. Die kleine schüchterne Llacky, mittlerweile erwachsen, wartet auch seit Monaten. Und dann natürlich viele der Katzen in Madrid, die letztes Jahr als Baby aufgenommen wurden und inzwischen erwachsen noch immer keinen eigenen Menschen gefunden haben.

Besonders schwer haben es oftmals die Katzen, die ihr Zuhause nicht teilen möchten, dabei muss es doch auch Menschen geben, die gern nur eine Samtpfote aufnehmen möchten.

Leider ist es sehr schwer, bekannt zu werden um unseren Katzen größere Vermittlungschancen bieten zu können. Wir werden daher in Kürze auch Flyer zum Auslegen herausbringen, Spendensammeldosen aufstellen und auch bei facebook findet man uns jetzt. Ausdrücklich darauf hinweisen möchten wir noch, dass keine dieser Maßnahmen finanziert werden muss, da z.B. die Sammeldosen zwar gebraucht sind, aber dafür gesponsert wurden, ebenso die Flyer. Wenn Sie Möglichkeiten sehen, für uns Flyer, z.B. in einer Tierarztpraxis auszulegen oder Spendendosen aufzustellen, würden wir uns über eine Rückmeldung sehr freuen.

Der Versuch, uns hier in einer bekannten Fernsehsendung vorstellen zu dürfen, wurde leider mit der Begründung abgelehnt, die Zuschauer würden sich über die vielen Auslandstiere beschweren. Dabei helfen wir ja auch dt. Katzen im Rahmen unserer Mittel und Möglichkeiten, nur sind alle unsere Pflegestellen voll. Allein im Raum Porta Westfalica leben zur Zeit über 20 Katzen auf ein neues Zuhause, darunter auch ein wunderschöner Langhaarkater und unser Schlingel Siam-Mix Galin, der auch schon letztes Jahr September nach Deutschland kam. Aber auch unsere ersten dt. Katzen haben wir zwischenzeitlich aufgenommen, eine von der Straße, drei, die ihr Zuhause verlassen mussten und ansonsten eben auch im Tierheim gelandet wären. Für uns hat Tierschutz keine Grenzen.

Zu Weihnachten wird es nicht mehr klappen, vermutlich keines unserer Fellnäschen wird vorher noch den Sprung schaffen und Heiligabend im Kreise einer eigenen Familie erleben aber auch der Januar ist eine gute Zeit um umzuziehen. Bitte schauen Sie doch, ob evtl. eine unserer Samtpfoten vielleicht noch zu Ihnen passt, auch hier in Deutschland haben wir im Moment Katzenkinder, Jugendliche, Erwachsene.. in allen Farben und Fellen.

Auch würden wir uns sehr darüber freuen, noch einige Mitglieder werben zu können. Unser Jahresbeitrag beträgt 20 Euro, das Formular ist auf unserer Homepage abrufbar und diesem Brief auch beigefügt. Auch Spenden, für die wir nun Zuwendungsbescheinigungen ausstellen dürfen, helfen unseren Tieren sehr.

Oder verschenken Sie doch, falls Sie noch nicht das Passende zu Weihnachten für einen Katzenfreund gefunden haben, eine Patenschaft. Sie unterstützen damit hier die Katzen in Deutschland, die schon lange in Pflegefamilien warten.

Für einmalig 25,00 Euro können Sie es uns ermöglichen, eine Katze in Madrid kastrieren zu lassen, egal, ob eine Tierheimkatze oder eine wildlebende, die an Futterplätzen betreut wird.

Letztlich sind wir bzw. unsere Tiere darauf angewiesen, dass Sie uns helfen ? damit haben wir wirklich schon ein Stückchen was schaffen können. Ob und wie Sie helfen möchten, entscheiden Sie! Bitte bedenken Sie, wenn Sie abends am warmen Ofen sitzen, kuschelig weich auf Ihrem Sofa, dass in Madrid nach letzter Meldung 150 Katzenbabies, 192 erwachsene Katzen und 120 Hunde auf der Warteliste standen, um im Tierheim aufgenommen zu werden. Viele von diesen Tieren gibt es nicht mehr, wenn sie an der Reihe sind, auch in Madrid ist es kalt, es regnet und viele Menschen schauen weg.

Auch wenn es nicht möglich ist, alle Tiere zu retten und aufzunehmen, so kann jedoch versucht werden, durch Kastrationen weiteres Elend zu vermindern und denjenigen, die kein Plätzchen finden können, durch Füttern zu helfen.

Es ist bald Weihnachten, Heiligabend ist das Fest der Liebe, das wir gern alle mit unseren Lieben verbringen. Zünden Sie für unsere Tiere, die niemanden haben, bitte eine Kerze mit an und helfen Sie uns, damit wir helfen können.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien und Tieren zumindest für den heiligen Abend und die folgenden Weihnachtsfeiertage Ruhe und Frieden, Abschalten von Hektik und Stress. Genießen Sie Ihre Katze auf dem Schoß, erfreuen Sie sich an ihrem Schnurren und vielleicht, vielleicht ist ja noch ein Sofaplätzchen frei.

Ein frohes Fest sowie alles Gute für 2012 wünscht Ihnen das Team von ANAA-Katzen Deutschland e.V.

 

Kerstin Ridder

1. Vorsitzende



News vom 14.12.2011

Kurzfristig erreichte mich eben diese Mitteilung meiner spanischen Kollegin, die so traurig ist, dass sie Mascara nicht eher aufnehmen konnten, um ihr diese Qualen zu ersparen. Weiterlesen......




News vom 13.12.2011

Den Weg nach Deutschland haben einige unserer jüngeren Katzen aus Madrid noch gefunden, bitte hier Bilder ansehen.....

 


Notfall vom 04.12.2011

Manolo ist eine sogenannte Laune der Natur, wir betiteln sie als "sie", bei Manolo handelt es sich jedoch um einen Zwitter, das sind jedoch nicht alle ihre Probleme. Weiterlesen....

 

 

News vom 03.12.2011

Wir sind jetzt auch auf Facebook zu finden

Seite zurück: News
Seite vor: Wir werden vermisst