Print this page

News Februar 2013

 

   Hilfeaufruf vom 24.02.2013  

Liebe ANAA-Katzen-Freunde,

heute möchte ich Euch gern eine Bitte um Sachspenden unserer Kollegin Irene aus Madrid weiter leiten:

Leider verhält es sich ja so, dass Kratzbäume den ständigen Attacken diverser Katzen in großen und kleinen Format sowie verschiedener Gewichtsklassen nicht unbegrenzt Stand halten J, zusätzlich gab es leider auch eine Pilzinfektion, so dass einige der Kratzmöglichkeiten vorsorglich entsorgt wurden.

Nun sieht es sehr leer aus in den Katzenräumen und unsere spanischen Freunde haben gefragt, ob es wohl möglich wäre, unsere Katzenfreunde hier um Hilfe zu bitten. Da wir in Kürze einen Transport haben, der bei einer Kollegin in Weil der Stadt halten wird, würden wir uns sehr freuen, wenn vielleicht der eine oder andere Kratzbaum als Spende dort eingehen würde. Am einfachsten ist eine Bestellung, z.B. bei Zooplus (bitte über den Button auf unserer Homepage, dann bekommen wir für die Bestellung auch noch eine kleine Provison!), die ab 19,00 Euro versandkostenfrei erfolgt und es ist möglich, eine direkte Lieferadresse anzugeben. Selbstverständlich ist das nur ein Vorschlag, ebenso wie es kein Limit gibt, was die Größe des Kratzbaumes betrifft, wir freuen uns über kleine genauso wie über große J. Bei Zusendung der Rechnung ist es uns möglich, hierfür eine Sachspenden-Quittung auszustellen. Die Lieferadresse wäre:

Renate Six

Lauterweg 54

71263 Weil der Stadt

Da zur Zeit in Spanien für die Transportwagen leider auch neue Winterreifen anstehen, die für LKW nicht eben günstig sind und immer Notfälle auftreten, wäre Hilfe für die Anschaffung der Kratzmöbel wirklich sehr willkommen. Alternativ freuen wir uns ebenfalls über Unterstützung bei der Anschaffung der Reifen:

ANAA-Katzen Deutschland e.V., Volksbank Minden eG, BLZ 490 603 92, Kto. 901 497 800

IBAN: DE34 4906 0392 0901 4978 00, BIC: GENODEM1MND

Für eine finanzielle Unterstützung senden wir zu Beginn 2014 automatisch eine Zuwendungsbescheinigung zu.

Auch möchten wir nochmal nachfragen, ob jemand als Pflegestelle mitarbeiten möchte, dringend könnten wir da Unterstützung gebrauchen, in Spanien sind bereits die ersten Katzenmamas mit Babies! aufgenommen worden und viele unserer Jungkatzen vom Vorjahr haben noch kein zuhause gefunden. Natürlich suchen auch andere Katzen Zuhause oder Pflegestellen, wenn jemand helfen möchte, bitte bei unserer Kollegin Frau Graze melden, stephanie@anaa-katzen.de. Leider können wir Katzen nicht auf Pflegestellen unterbringen, in denen Freigängerkatzen leben, da dort kein aktueller FeLV/FIV-Test gewährleistet ist.

Gern möchte ich hier auch noch ein Notfellchen vorstellen, welches aktuell bei ANAA aufgenommen wurde:

Rusito ist ein mindestens 5 Jahre altes Kerlchen, welches von einem Helfer in Madrid gefunden wurde. Er war absolut dünn und hatte eine so schlimme Maulinfektion, dass der Speichel grün war, alle Zähne mussten entfernt werden. Zusätzlich hatte er einen offenen schmerzhaften und entzündeten Ballen am linken Vorderfuß, der voller Schmutz und Sand war. Diese Wunde muss erstmal verheilen. Rusito ist ein wenig ängstlich, aber freundlich gegenüber seiner Pflegestelle. Bei der Blutabnahme wurden leider erhöhte Nierenwerte festgestellt…. alles in allem mal wieder ein ganz armer Schnuffel, dem seine edle Fellfarbe auch nicht geholfen hat vor einem Schicksal auf der Straße.

 

Nochmal hinweisen möchte ich leider auch wieder auf folgende Katzen, die schon länger warten oder Handicaps haben und noch nie eine Anfrage gehabt haben:

Jazmin, Booth und Embrujada als Pärchen, Ytu, Arlina, Caballa, Corbata, Kaoba, Nenita, Pochi, Sydra, Moxmo, Snejina, wie immer unseren Willi und unsere Katze des Monats Februar, Escalera, die leider sehr gemobbt wird auf ihrer Pflegestelle. Nur eine kleine Auswahl unserer Notfalltiere…… wer einen Platz frei hat, bitte melden, wer eine Patenschaft für eines unserer Notfellchen übernehmen möchte, bitte an kerstin@anaa-katzen.de schreiben!

Zuletzt möchte ich noch auf unsere Homepage hinweisen: www.anaa-katzen.de. Wir haben eine sehr engagierte Kollegin, die alles umkrempelt und neu gestaltet. Wir freuen uns sehr, das neue „Outfit“ präsentieren zu dürfen und hoffen, es gefällt ebenfalls allen Besuchern.

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Teams

Kerstin Ridder



   News vom 24. Februar 2013  

                 
                Wir freuen uns über die Reservierungen von:
                 
                 
             

der hübschen Puhelina aus Bulgarien

                 
             

der lieben Mojita aus Spanien

                 
           

den süßen Tigerschwestern Rosalina und Toad,

die zusammenbleiben dürfen

                 
             

dem Rotschopf Willie aus Bulgarien

                 
           

unserem Dream-Team Ojitos und Pintito,

die schon so lange auf ein Zuhause warten

                 
                 
                 
                Ein Zuhause gefunden haben:
                 
                 
             

die bezaubernde Tifa, die nach langer Wartezeit im Tierheim

nun von ihrer Finderin in Spanien adoptiert wurde

                 
             

die entzückende Suzie, die ihrer bulgarischen Pflegestelle

so ans Herz gewachsen ist, dass sie endgültig bleiben darf.

                 
             

 Einäuglein Palax durfte am Wochenende umziehen

                 
                 
                 
                 





Seite zurück: News
Seite vor: Wir werden vermisst